Des Mannes feinste Zier

Zu jeder Zeit hat es Statussymbole gegeben. Was früher ein exquisiter Schuh, oder ein feiner Hut waren, ist heute die Armbanduhr. Stolz am Handgelenk getragen, sieht sie jeder Andere sofort, und erkennt die wirtschaftliche Kraft seines Trägers. Doch ist die Uhr natürlich nicht nur ein Statussymbol.

Zeit ablesen auf viele Arten

Egal ob aus Gold, Silber, oder Eisen, jede Uhr ist erst einmal das: eine Uhr. Ein Instrument, um jederzeit die Zeit ablesen zu können. Dabei gibt es viele Arten, wie diese Zeit zustande kommt. So existieren Uhren mit digitaler, als auch mit analoger Anzeige. Zwar dominiert momentan eindeutig die Digitaluhr, doch auch die Uhr mit analoger Anzeige hat ihren Reiz. Hier existieren immerhin weit mehr Möglichkeiten des Designs der Uhr, was diesem Uhrtyp einen besonderen Reiz verleiht. Die Beliebtheit der Digitaluhren erklärt sich vor allem aufgrund der angeblich höheren Zuverlässigkeit. Diese ist allerdings ein Mythos, da moderne Armbanduhren ebenso genau und zuverlässig funktionieren wie ihre digitalen Gegenstücke.
Doch nicht nur die einfache Armbanduhr existiert als Zeitmesser, auch die verschiedensten Sorten anderer Uhre stehen dem modernen Mann zur Verfügung. Neben der – hauptsächlich repräsentativen Zwecken dienenden – Taschenuhren, sind es insbesondere Sportuhren, die das Interesse der Männer wecken. So gibt es heutzutage spezielle Uhren zum Tauchen, Fliegen, etc., die alle unterschiedlichste Anforderungen erfüllen müssen.