Die richtige Matratze für einen optimalen Schlaf

Nur, wer optimal schläft, ist am nächsten Tag fit in der Arbeit und kann sich wirklich konzentrieren. Viele Menschen machen einen großen Fehler. Sie kaufen sich ein teures Bett, legen aber nicht viel Wert auf die Matratze. Dabei ist es genau umgekehrt. Vollkommen egal, wie groß oder stabil das Bettgestell ist. Der Schlaf wird dadurch nicht beeinflusst. Außer, es handelt sich um ein Metallgestell. In dem Fall können einige Menschen nicht gut schlafen. Bei Betten Aachen gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Matratzen. Jeder sollte eine Zeit lang Probe liegen und sich erst dann für eine entscheiden, wenn wirklich alles passt.

Harte oder weiche Matratze? Welche darf es sein?

Manche schlafen auf einer harten Matratze besser als auf einer weichen. Im Endeffekt ist es Geschmackssache. Wobei eine Harte besser für den Rücken ist. Der Rücken kann sich auf solch einer besser entspannen. Die Matratzenart ist auch wichtig. Federkernmatratzen sind nicht gut, weil sie Schmerzen auslösen können. Wer zum Beispiel Kopf- oder Zahnschmerzen hat, verstärkt diese durch die Federn. Deswegen soll man in solch einem Fall auch auf ein Federkissen verzichten. Kaltschaummatratzen sind zurzeit beliebt und wirklich bequem. Beim Probe liegen sollte jeder für sich entscheiden, welche Matratze wirklich die passende ist.